Telefon.png
Brief.png
FB.png

Land trägt Qualifizierungskosten

Jobverlust durch Coronakrise

Die Lage am Arbeitsmarkt ist derzeit nach wie vor angespannt: Mit 1. Mai 2020 waren 13.569 Burgenländerinnen und Burgenländer arbeitslos. Das entspricht einem Plus von 61,8 Prozent zum Vorjahresmonat.

Das Land Burgenland hat nun reagiert und aufgrund der Coronavirus-Krise die Arbeitnehmerförderung geändert. BurgenländerInnen, die zwischen Anfang März und Ende Juni ihren Job verloren haben, haben nun die Möglichkeit, anfallende Kosten für Qualifizierungskurse zu 100 Prozent erstattet zu bekommen. Übernommen werden dabei Kosten bis zu maximal 4.000 Euro pro Kurs.

 

Außerdem wurden die Fristen zur Beantragung des Fahrtkostenzuschusses verlängert. Dieser kann nun auch von Beschäftigten bezogen werden, die im Home-Office arbeiteten.



> Weitere Infos zum Qualifikationsförderungszuschuss Land Burgenland

> Quelle: ORF Burgenland

bukeb_RGB_web.png
erwachsenbildung.jpg
bfg_logo_RGB_web.png

Domplatz 21

7000 Eisenstadt

TEL 02682 66 88 666

info@bib-burgenland.at